05 Juli 2010

Vielleicht Voodoo?



Sauen und Ferkel gehen bei Aldi zurzeit gar nicht gut. Und ihnen geht’s auch nicht gut: der Preisverfall immens, die Haltung in schlecht belüfteten Plastikwaben keinesfalls artgerecht. Immerhin sind die Paarhufer dort (vorläufig) noch besser dran als das arme Stofftier, welches ich unlängst leblos auf der Budapester Straße vorfand.



Mit schwarzem Klebeband von allen Sinneseindrücken abgeschnitten, mit ebendiesem auch noch stramm gewindelt und schließlich brutalstmöglich auf einer vierspurigen Hauptverkehrsstraße entsorgt: Wer tut so was? Und warum – nur weil den Petzi keiner im Urlaub versorgen wollte? Oder war es Voodoo?

Der Kiez wird mir durch solche Funde keinen Deut weniger unheimlich, ehrlich gesagt. Und das passiert oft. Überall liegt jemand oder etwas herum, das dort nicht hingehört. Und jeder lässt ihn, sie oder es liegen.

Ich im vorliegenden Fall übrigens auch, nicht nur aus hygienischen Gründen: Ich wollte einfach nicht wissen, was mich hinter dem schwarzen Klebeband erwartete.


Und seither nagt die Neugier an mir wie ein Nacktmull im Ramadan.

Kommentare:

  1. Sieht irgendwie aus wie ein S/M-askottchen.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, stimmt. Vielleicht kann der einschlägig erfahrene Stammleser Miele mehr dazu sagen … ;-)

    AntwortenLöschen
  3. "Und seither nagt die Neugier an mir wie ein Nacktmull im Ramadan."
    Nacktmull verstehe ich, Ramadan auch.
    Ist das arme Tier Moslem?
    Oder darf man im Fastenmonat nicht nackig sein?
    Oder ist das der nagehäufigste Monat, warum auch immer?
    Rätsel über Rästel.
    Und dann noch das "inactive" drunter, das mir den Rest gibt.
    Bitte helfen Sie mir!!!

    AntwortenLöschen
  4. Warum darf ein Nacktmull kein Moslem sein? Und im Ramadan hat er Hunger und nagt an allem, was nicht bei drei im Bloghaus ist, ist doch klar …

    Das „inactive“ verstehe ich selber nicht. Muss wohl mal Flattr fragen.

    AntwortenLöschen
  5. Selbst ein moslemischer Nacktmull darf im Ramadan erst nach Sonnenuntergang nagen. Es sei denn, es ist ein ungläubiger Nacktmull. Was Sie aber soeben bestritten haben.
    Also so einfach an allem und jedem herumnagen ist im Ramadan nicht möglich...
    Selbst für Nacktmulle nicht. ERST nach Sonnenuntergang, verstehen Sie, verstehen Sie???

    AntwortenLöschen
  6. ..außerdem klingt das so, als würde der Nacktmull an IHNEN nagen..
    Sind Nacktmulle nicht Vegetarier? Ein bisschen zoologisches Basiswissen sollte aber schon vorhanden sein...

    AntwortenLöschen
  7. Mein Nacktmull schläft nachts. Deshalb muss er tagsüber gegen seinen Glauben (und seinen Vegetarismus) verstoßen und an mir nagen wie meine Neugier. So ist das nämlich.

    AntwortenLöschen
  8. miele22:13

    zaphod,matt...
    auch tapen kann eine s/m-praktik sein...
    aber bei dem armen teddy sieht das nicht wirklich einvernehmlich aus...
    ohne eivernehmlichkeit ist es kein s/m...
    sondern brutale gewalt...
    armer teddy, wer war das...
    so ein arschloch.
    teddys auf die straße schmeißen
    anstatt sie lieb zu haben...

    wenn ihr wissen wollt wie das mit dem tapen geht,
    wenn matt stillhält, kein problem...

    AntwortenLöschen
  9. Äh, nein, lieber nicht.

    AntwortenLöschen
  10. miele01:13

    feigling...

    AntwortenLöschen