19 Juni 2010

Fundstücke (84)



Diese haushohe Werbefläche, die uns seit einigen Wochen anschreit, wenn wir den Balkon betreten, passt heute plötzlich noch besser als gestern.

Hinter Michael: der Michel,
schemenhaft, stoisch und ganz und gar kickabhold.


Kommentare:

  1. Anonym13:25

    Mal was anderes, weil mir zu dem Beitrag nichts einfällt.
    Kennt jemand den Lärm und die Schlaflosigkeit, wenn eine seltsame Filmausstatterin über einem wohnt, die Teppiche hasst und deshalb lieber mit ihren Absätzen direkt auf den Holzfußboden läuft und dann auch noch Nachts, wenn sie zum Set muss, ihre Sachen aus ihrem Lager rauskramt, das sie direkt über dem Schlafzimmer des Untermieters eingerichtet hat. Das nervt echt!

    Stefan

    AntwortenLöschen
  2. Stephan10:23

    Ich glaube nicht, dass die Plakatgestalter vermeintlichen Rechtsradikalismus anprangern. Sondern die Demokratie, zumindest in ihrer hier existierenden Form.

    AntwortenLöschen
  3. Stephan10:24

    ups. falscher thread.

    AntwortenLöschen