03 Dezember 2006

Von jetzt an: DER Blog!

So, jetzt ist Schluss! Ich verabschiede mich hiermit öffentlich vom stets verkrampften Versuch, „das“ Blog zu sagen. Nicht, weil der Duden mir seit August eh die Wahl lässt, nein: Das „der“ rutschte mir immer wieder unwillkürlich durch.

Um Blog mit „das“ einzuleiten, musste ich mir stets eine Willensanstrengung abringen, die einem lockeren Smalltalk sehr abträglich war und der Präzision meiner Ausführungen sowieso.

Nein: „Blog“ will offenbar männlich sein, nicht sächlich – was ich gut verstehen kann. Und wenn ich mich so umschaue und -höre, dann hat er, der Blog, diese Forderung schon ziemlich flächendeckend durchsetzen können. Die Phonetik hat längst triumphiert über die Etymologie.

Intuitiv orientieren sich die meisten Menschen nämlich an der klanglichen Nähe zu „Block“, und der ist nun mal männlich. Und ist ein Blog nicht eh so etwas wie ein Notizblock? Na bitte. Warum sich also klammern ans Ideal, wenn die Praxis sie doch ständig Lügen straft? Etwa nur, weil einige verbohrte Alt-Blogger und ihre Jubelperser störrisch darauf beharren?

Nein!, rufe ich ihnen tapfer zu. Und untermauere das mit einem berühmten Dylan-Vers: „You better start swimmin', or you'll sink like a stone, for the times they are a-changin’.“

So ist es.

Der Blog.
Der, der, der.

Fotomontage: Betonblog, Maennerseiten.de, stern.de

Kommentare:

  1. Aaaaaber ist es nicht gerade der unterschiedliche Artikel, der der semantischen Differenz zwischen Block und Blog trotz der phonetischen Homonymität noch Rechnung trägt?
    ...
    Aber gut: Der meist sehr unterschiedliche Kontext, in denen die Worte meist gebraucht werden, könnte auch ausreichen.

    AntwortenLöschen
  2. Die Butter, der Butter, das Butter,
    im Schwäbischen alles stimmig und
    ich weiß immer daß es Budder gmoint isch.
    Mei Blog isch ä Blog oder dr Blog oder
    's Blog.
    Jetzt reich mr mal dr Gsälz rieber bidde.

    AntwortenLöschen
  3. Liebesentzug rückwirkend, Sie Chauvi, bis übermorgen der Osterhasi kommt.

    AntwortenLöschen
  4. Ich sage seit jeher "das Blog" und dabei wird's auch bleiben. "Blog" wird abgeleitet von zwei Wörtern, denen gemeinhin ein "das" voransteht - "Web" und "Logbuch". Warum zum Geier sollte ich daraus ein "der Blog" machen? Quatsch. Und der Duden erlaubt neuerdings auch den Deppenapostroph. Go figure.

    AntwortenLöschen
  5. Korrektur, Kiki: Schon immer erlaubte der oder das Duden den Deppenapostroph – zur Verdeutlichung des Namens in der ökonomischen Sphäre. Man kann sagen, dass „Rosi's Imbiß“ noch nie richtig falsch war (leider), obgleich es zu Recht unseren Ekel hervorrief.

    In meiner Rechtfertigung des „der“ für Blog habe ich durchaus meine Kenntnis der Etymologie durchklingen lassen, die Sie erneut auf eine Weise betonen, als hätte ich das nicht getan.

    Also noch mal: Intuition, der latente Drang des Wortes nach dem Maskulinen und Phonetik bewogen mich zu diesem Tabubruch. Aber das kann ja jeder halten, wie er will. Wir müssen uns nur gegenseitig tolerieren …

    AntwortenLöschen
  6. DAS Blog hört sich eben doof an und wird eh nur von Leuten gebraucht, die sich nicht trauen DER Blog zu sagen, weil sie dann denken, jemand könnte denken, sie wüssten nicht, dass es DAS Blog heißt. Ich weiß aber, dass 'Gsälz' Marmelade heißt.

    AntwortenLöschen
  7. Ich könnte nicht „der Blog“ sagen. Für mich klingt es falsch. Und auch nicht schön. Jeder nach seiner Fassong, gell?;-)

    Aber ich kann es - auf diese Weise hergeleitet - schon tolerieren. Solange sich der Sprecher Gedanken darüber macht, was er sagt!

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin für "Die Blog" :))

    AntwortenLöschen
  9. @ Anke: Genau. Und die Traute wollte ich mir endlich mal gönnen.

    @ GP: Sie Altblogger, Sie!

    @ Sandra: Keine Verwässerung der Diskussion bitte. Das ist das Letzte, was wir hier gebrauchen können.

    AntwortenLöschen
  10. Ein Blog ist der richtige Ausdruck. Period.

    AntwortenLöschen
  11. Das gibt Krach mit Sandra-Lia. Sie plädiert für EINE Blog.

    AntwortenLöschen
  12. Der Blog und die Blogs. Ist doch ganz einfach.
    Ich hab nie was anderes gesagt. So'n Blödsinn.

    AntwortenLöschen
  13. Anonym23:07

    der Blog?
    dann ein Zitat von Monty Python: er hat Jehova gesagt :-)

    AntwortenLöschen
  14. Astrid23:14

    Variante: Blogs von Frauen sind DIE Blog und Blogs von Männern DER Blog.
    Aber wer führt dann noch DAS Blog?! Paare?!

    AntwortenLöschen
  15. Meine Damen und Herren, ich erlaube mir armselig zu sagen: Es heisst das und auch der Billard-Queue. Die sächliche Variante bevorzuge ich phonetisch und etymologisch und damit hat sich das auch.

    Dieser Input war natürlich völlig uninteressant in der hiesigen Erörterung, deswegen musste ich ihn absondern.

    But I didn`t want to spoil the party.

    AntwortenLöschen
  16. also, mein blog war schon von jeher männlich. der murkelblog. ja. äh... gibt es hier kaffee?

    AntwortenLöschen
  17. Der, der, der, der. Oder die Bloghütte. Punkt.

    AntwortenLöschen
  18. Liebesentzug beendet. Bis zur nächsten Ungeheuerlichkeit.

    AntwortenLöschen