24 Mai 2006

Auf heißen Sohlen

Heute gibt es auf Spiegel Online einen Rückblick auf die Geschichte jener Fußballschuhe, die bei Weltmeisterschaften getragen wurden – und ich verweise deswegen darauf, weil ich darin verwickelt bin.

Für meine Zeitschrift u_mag habe ich die Buffergalerie nämlich zusammengestellt. Titel: „Shoeting Stars“ …

Im Druck sehen die Schuhe einfach großartig aus, vor allem Helmut Rahns vergoldeter Linker von 1954. Dieser Treter, mit dem er den Ungarn das unschätzbare 3:2 reinnagelte, prangt majestätisch auf einer Doppelseite – beim heiligen Pelé, das ist wie eine Auravolldusche!

Der Werbeblock ist hier noch nicht zu Ende, denn im Spiegel-Online-Text ist
auch die komplette Galerie als Bilderstrecke integriert, versehen mit meinen Kurzkommentaren.

Ach ja, der Tippfehler im Rahn-Text („würde“ statt wurde): Ich war das nicht, das war SpOn! ;-)

Kommentare:

  1. Hochinteressant und köstlich, Herr Musikjournalist!

    Fast hab ich schon wieder dieses Kribbeln im Bauch wie 54 vor dem Schaufenster des Radiogeschäfts in Kempten.

    AntwortenLöschen
  2. Schuhe, schön und gut. Aber heute erwartete ich Geburtstagsgrüße. Willi Daume und His Bobness haben heute Wiegenfest.

    AntwortenLöschen
  3. Ich weiss nicht - Fussball ist nicht so Meins, aber da kann man ja bekanntlich drüber streiten, ne.

    Nur... dass Du jetzt hier ganz öffentlich darauf hinweist dass da im Online-Spiegel was von Dir steht - macht das Dein Blog nicht etwas, nun ja, fragwürdig? Ich meine, nicht dass Du nachher zugeben musst der Spiegel hätte Dir da was für gezahlt. Für's Bloggen, meine ich.
    :-)

    AntwortenLöschen
  4. Also ich erwarte mindestens eine ähnlich weitreichende Debatte wie jüngst zur Opelbloggerei! ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich krieg das auch nicht mehr aus dem Kopf, dieses: Rahn müsste schießen!

    Laut Matthias Deutschmann wurde unsere Republik 1954 gegründet und somit müsste es heißen: Die Würde des Menschen ist unantastbar - Rahn müsste schießen!

    Das ist von Deutschmann und mir grad dazu eingefallen. Der Schuh ist toll!

    AntwortenLöschen
  6. Joshuatree00:06

    Die Fotostory kenne ich tatsächlich bereits, las sie aber wieder gern mit Genuss - jetzt, wo man tatsächlich Deinen Schreibstil identifizieren kann. Da es nicht en vogue ist, in Blogs zu loben, mach ich das gerne: Respekt - ich hoffe, dies war nicht Dein letztes kleines Masterpiece...

    AntwortenLöschen