08 Mai 2006

Doktor, meine Augen!

Wenn du acht Stunden lang über fünfzig Plattenkritiken redigiert hast, fühlen sich deine Augen an wie glühende Bleikugeln; du willst sie am liebsten in eine Schüssel mit zerstampftem Eis legen.

Und wenn dir nach einem solchen Tag abends ein freundlicher Mensch die Gelegenheit gibt, aus dem 14. Stock des Reeperbahnhochhauses einen blutigen Sonnenuntergang zu fotografieren, dann … kann am Ende schon mal eine wilde Photoshoppsychedelia dabei herauskommen.

Den blauen Fleck hinterließ übrigens eins jener Neonvierecke, die zurzeit über Hamburgs Dächern schweben und Fußballtore symbolisieren. Es gibt kein Entkommen.

Ex cathedra: Die Top 3 der Songs mit Augenbezug
1. „Doctor my eyes“ von Jackson Browne
2. „As long as I can see the light“ von CCR
3. „Blinded by the light“ von Manfred Mann’s Earthband

Kommentare:

  1. vielleicht kann ich sie trösten, mein lieber herr matt, in dem ich ihnen sage, daß meine augen augenblicklich allergisch selbstmord begehen, während ich trotzdem das korrekturlesen eines 1.000-seitigen kataloges durchführe? die buchstaben verschwimmen zu einem salat, leider tanzen keine gogogirls drumherum. dumm.

    viele grüße nach hh!

    AntwortenLöschen
  2. Hier tanzt auch nix. Höchstens mein Immunsystem. Und das mit dem Teufel im fahlen Mondschein.

    Hmpf.

    Und wo bleibt Ihre Partybeschreibung? Oder hamses auf einmal (höhö) nicht mehr mit Eigenlob?

    AntwortenLöschen
  3. Lieber ad, 1000 Seiten – das klingt furchterregend. Wenn es doch wenigstens einer mit Erotika wäre, aber wahrscheinlich handelt es sich um den Otto-Katalog.

    gp, das interessiert doch keinen Menschen. Außerdem will ich mir nicht den Zorn derjenigen zuziehen, die nicht eingeladen waren … ;-))

    AntwortenLöschen
  4. Joshuatree01:26

    Der Springsteen Song von Manfred Mann ist immer noch extrem hörenswert - in der Originalversion. Laut Zeugenaussagen soll Manfred Mann tatsächlich immer noch einen Mini-Moog mit sich schleppen...

    AntwortenLöschen
  5. Ich dachte bisher immer das Runde muß ins Eckige, doch dieses Unterfangen dürfte sich zumindest auf der Illustration als recht schwierig erweisen.

    Es ist mir also wieder nicht gelungen, Sie völlig einzuschläfern. Na, egal.

    Eigentlich wollte ich auch nur berichten, daß aus dem geplanten Kuchen-Frühstück am anderen Morgen nichts wurde. Jule und ich haben uns sofort nach Ihrem Rückzug über ihn hergemacht. Spätere Gäste gingen bereits leer aus.

    Einhelliges Urteil:
    Nichts geht über hessisches Gebäck! Da können die Wiener glatt einpacken mit ihrer Sacher-Torte.

    Beste Grüße an die Frau Mama und an die bezaubernde Ms. Columbo.

    Kiez Opa mit seinen Lieblingsdingsda

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag die themenbezogenen Top 3. Super Idee. Wie so einiges hier.

    AntwortenLöschen
  7. joshua, sowohl „Spirits in the night“ als auch „Blinded …“ finde ich in den Earthband-Versionen äußerst gelungen. Sehr eigenständig, und an der Energieschraube hat Manfred auch noch mal gedreht. Bei Springsteen habe ich dagegen das Gefühl, er hat damals noch nach seinem Stil gesucht und das immense Songpotenzial nicht völlig ausschöpfen können.

    burnster, ich sage danke. Blogleser Andreas macht übrigens immer großartige (und häufig viel passendere) Ergänzungsvorschläge. Du wärst auch so ein Kandidat, finde ich. Würde mich freuen.

    AntwortenLöschen
  8. großer vater, den hessischen Sieg über die Wiener, ex cathedra verkündet von einem Allgäuer in Hamburg, habe ich fernmündlich bereits bekundet. Die Nachricht stieß auf großes Wohlgefallen.

    AntwortenLöschen
  9. Anonym04:33

    Great site loved it alot, will come back and visit again.
    »

    AntwortenLöschen