12 Oktober 2005

Die Transen

Seit drei Tagen sehe ich in der Schmuckstraße keine Transen mehr. Ich bin besorgt. Normalerweise stehen sie schon morgens um kurz nach 9 da, wenn ich durchradle. Ich dachte aus irgendeinem Grund immer, es handele es sich dabei um Brasilianer. Doch unlängst erfuhr ich aus einem anderen Blog, dass die hiesige Transen-Genese eher im mexikanischen Raum zu suchen ist, ergänzt durch den asiatischen. Wie auch immer: Die üblichen Damenherrn sind plötzlich nicht mehr da, und ich bin besorgt.

Das rührt her von einer Tragödie, die vor einiger Zeit geschah. Eines Tages machte die Mopo, eine Hamburger Boulevardzeitung, mit der Story ganz groß auf: Ein Transvestit aus der Schmuckstraße, Brasilianer, sei Opfer eines Mordanschlags geworden, Täter flüchtig. Als ich am folgenden Morgen durchfuhr, fehlte in der Tat eine aus der üblichen Besetzung. Und zwar jene, die ich für mich „Condoleezza“ genannt hatte, denn sie ähnelte der heutigen US-Außenministerin auf verblüffende Weise.

Täglich hielt ich Ausschau, wochenlang, doch sie war nie zu sehen, und ich war mir sicher: Unzweifelhaft musste sie, Condoleezza, dem Mörder zum Opfer gefallen sein. Ein trauriger Gedanke.

Doch dann eines Morgens, wie aus dem Nichts, wie auferstanden von den Toten
: Condoleezza! Sie stand an üblicher Stelle, am Seiteneingang der Großen Freiheit 36, als wäre nichts gewesen - und es war großartig! Beinah wäre ich abgestiegen und hätte ihr meine Freude offenbart.

Aber das hätte sie vielleicht falsch verstanden.


Also radelte ich an ihr vorbei und hatte einen äußerst beschwingten Arbeitstag. Seither bedeutet der Anblick Condoleezzas stets ein kleines Stück Glück.

Seit drei Tagen allerdings sehe ich gar keine Transen mehr in der Schmuckstraße. Auch Condoleezza nicht. Ich bin besorgt.

Kommentare:

  1. Ohne mich näher in dieser Branche auszukennen weiß ich doch, dass die Damen häufiger mal ihren Standort wechseln (Damit meine nicht ein paar Meter zur Seite, sondern die Stadt)

    Heute hier, morgen dort ist nicht nur ein Lied sondern für einige dieser Damen das Leben.

    AntwortenLöschen
  2. Anonym02:32

    wo finde ich dise damen und wie alt sind sie

    AntwortenLöschen
  3. Na, wo Sie sie finden, steht doch da: in der Schmuckstraße. Nach dem Alter müssen Sie die Damen/Herren schon selber fragen.

    AntwortenLöschen
  4. penis 25x522:39

    wo finde ich eine transe mit ECHTEN 26x6 wie ich ihn habe? wer kennt eine?

    AntwortenLöschen
  5. Anonym15:51

    Hallo, wie viele Transen sind noch in Schmuckstrasse.

    AntwortenLöschen
  6. Anonym05:10

    Genug ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Anonym05:15

    Wer hat Lust mal mit mir (m.49j.) zu einer Transe in der Schmcksr. zu gehen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym16:20

      Ich hätte lust

      Löschen
  8. Anonym22:47

    Gibs hier transen die mit boy in nylons usw sich treffen möchten schreibt ne email an wolter.stephan23@gmail.com

    AntwortenLöschen
  9. Anonym15:53

    Ich 24 wer möchte mich treffen morgen

    AntwortenLöschen
  10. Anonym09:34

    Ich würde mal so richtig gern ne transe kennenlernen die gut bestückt ist und aussieht wie ne Frau( so weiblich das man nichts erkennt)
    Bin 23 und wäre meine erste Erfahrung mit so einer wunderschönen exotin Nike_schuhe@hotmail.com is meine E-Mail ich freue mich schon

    AntwortenLöschen