26 November 2007

Kurios

„Einverstanden, wenn ich den iPod auf Zufallsauswahl stelle? Es könnte allerdings eine kuriose Abfolge dabei herauskommen“, warne ich Ms. Columbo, als ich pflichtgemäß den Soundtrack fürs Frühstück vorbereite.

„Sie ist immer kurios“, antwortet sie, gestählt bis zur Stoik von langen gemeinsamen Jahren mit einem diktatorischen Musikauswähler.

„Ja, aber homogen kurios!“, triumphiere ich. Und drücke die Abspieltaste.

Kommentare:

  1. Dein_Koenig16:23

    Soundtrack zum Frühstück. Das ist mal ne gute Idee.

    AntwortenLöschen
  2. Matt18:01

    Wie – Sie frühstücken OHNE Soundtrack???

    AntwortenLöschen
  3. Anna19:28

    Ich frühstücke überhaupt nicht. Was soll ich jetzt bloß machen?
    Kann man da noch was retten?

    AntwortenLöschen
  4. Das ist a) ungesund und b) keine Bedingung, um Musik hören zu dürfen. Alles also paletti.

    AntwortenLöschen
  5. Anna20:17

    Oha, ich fasse also in einer Formel zusammen:

    Musik > Frühstück > gesund= paletti

    Musik = paletti
    Frühstück = ungesund!

    Ich wusste es!
    :-)

    AntwortenLöschen
  6. Joshuatree23:52

    Peltola klingt nach erster Recherche ohne Hörprobe auch äußerst spannend. Ohne ihn zu kennen, würde ich ihn spontan jedoch in Richtung Abendessen kategorisieren wollen.

    Wenn auf dem abgebildeten Musikabspielgerät auch An Triskell gespeichert wurde, setze ich ab sofort ein Kopfgeld auf das Gerät aus. Alive natürlich, nicht dead.

    AntwortenLöschen
  7. dein_koenig16:13

    zu Hause frühstücke ich nur am Wochenende, das dürfte interessant werden wenn ich das mal vorschlage.
    wenn es nach meiner freundin gehen würde, dann würd nur Herbert Grönemeyer und Robbie Williams laufen. Ich müßte mich dann für jedes
    meiner Musikstücke "rechtfertigen" von den Doors bis zu Cosmic Gate.

    junge junge. ich probier das mal aus.

    AntwortenLöschen
  8. Aber auf eigenes Risiko!

    AntwortenLöschen
  9. Olaf22:04

    Oha - das klingt nicht einfach.

    AntwortenLöschen