09 Februar 2006

Der Zahn della Roche

Die verehrungswürdige Fernsehfrau Charlotte Roche hat viele tolle Eigenschaften. Eine davon ist ihre Uneitelkeit.

Am Mittwochabend überzeugte sie bei Harald Schmidt auch die letzten Zweifler davon.

La Roche, 27 Jahre alt, nahm sich nämlich vor laufender Kamera ihre dritten Zähne raus. Genau gesagt: nur einen, aber einen sehr prominenten, einen Schneidezahn. Und dabei beließ sie es nicht, sondern führte noch ein kleines Kunststück vor.

Sie warf den Zahn samt anhängender Fixierungsschiene hoch in die Luft, fing das Ensemble höchst geschickt mit dem Mund auf und schob es mit ihrer offenbar voll austrainierten Zunge flugs wieder an die richtige Stelle. In ihrem nun wieder makellos restaurierten Lächeln mischten sich Verlegenheit und Stolz.

Den bemerkenswerten Clip dazu gibt es hier.


Ex cathedra: Die Top 3 der beruhigendsten Ambienttracks vor Zahnoperationen
1. „Troll valley“ von Wavestar
2. „Becalmed“ von Brian Eno
3. „Black cloud“ von Solitaire

Kommentare:

  1. Ich bin richtig stolz auf mich, diese Sendung gesehen zu haben. Zusammen mit dem anderen Schmidt-Interview zur Flutkatastrophe gerade eben im dritten Highlights, für die ich gerne die Gebühren rausrücke.

    Ich hatte gehofft, daß Sie darüber berichten und (nicht erst) jetzt bin ich auch stolz auf Sie. Danke.

    AntwortenLöschen
  2. Ach die Roche. So ein Ausnahmemensch und doch kein Platz für sie im Fernsehen, keiner, der ihr angemessen wäre. Trauriges Deuschland.
    Sie sollte keine Sendung bekommen, sondern einen ganzen Sender ... oder eine Sendergruppe ... P7S1 ist ja wieder zu haben. Dann würd ich auch wieder Fersehen gucken. Wer spendet?

    AntwortenLöschen
  3. Anonym09:18

    Danke, Matt, für die Info über diese (scheinbare) TV-Sternstunde, die mir da wohl leider entgangen ist. Hätte die Medienwelt nur mehr Menschen wie C.Roche!
    Vorkommentator mspro spricht mir ebenfalls aus der Seele.
    gruesse,
    aloisius

    AntwortenLöschen
  4. Tracks auf Arte gucken und diese wunderbare Frau geniessen.

    http://www.arte-tv.com/de/kunst-musik/tracks/104524.html

    Einer der wenigen Lichtblicke im Deutschen Fernsehn

    AntwortenLöschen
  5. Wunderbar!
    Und ich hatte als Kind Schneidezahnlückenkomplexe. Hätte ich mit neun Jahren Charlotte Roche so gesehen, ich wäre mit offenem Mund durch die Welt stolziert!

    AntwortenLöschen
  6. Irres Weib. Großartig!

    AntwortenLöschen
  7. Diese coole Frau hatte sogar blogaffine Oberbekleidung an. ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Sie macht einfach nichts falsch. Danke für den Hinweis – war mir entgangen vor lauter Konzentration auf ihren Mund … ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja ein ganz schön nebliger Sonntagmorgen. Nachdem sich die Suppe nun etwas auflöst, möchte ich Ihnen, wenn ich darf, einen neuen Leser vorstellen.

    Manche Leute schämen sich, wen sie so alles kennen. Ich nicht.

    AntwortenLöschen
  10. Danke für den Hinweis, zumal ich lakonische Schilderungen persönlicher Exzesse sehr schätze.

    Möge Ad einen ähnlich guten Zahnarzt finden wie La Roche.

    AntwortenLöschen
  11. Anonym18:18

    danke herr matt! morgen früh geht das zahnmassaker los...
    etwas dagegen, wenn ich sie verlinke?

    grüße nach hamburg!

    Ad

    p.s. http://kreativbetrunken.blogspirit.com/archive/2006/02/12/blogzahnfeekrisepsychotv.html

    AntwortenLöschen
  12. Anonym18:19

    verzeihung, meine verlinkung ist kaputt...

    AntwortenLöschen
  13. Guten Tag!

    Frau Roche ist ein außergewöhnlich mannigfaltig talentierter Mensch von ungewöhnlich einnehmendem Wesen - was sie in der Vergangenheit schon zu Genüge unter Beweis gestellt hat, zudem reich gesegnet mit den zukömmlichsten und erfrischendsten Eigenschaften, die sich nur irgend denken lassen - sie ist (u.a.): gewitzt, schlagfertig, charmant, anmutig, klug, pfiffig, scharfsinnig

    Werthes Publicum, meine sehr verehrten Damen und Herren, ich fasse mich kurz - Frau Roche ist eine GÖTTIN, eine WAHRE GÖTTIN.

    Aus ebendiesem Grunde habe ich der Göttin jüngst einen Tempel erbaut, welchen Sie hier, just hier: http://charlotte-roche-forum.xobor.de/ finden können - ein hochgastlicher und einladend-heimeliger Ort, ganz und gar dafür geschaffen, um Frau Roche zu huldigen.

    Die Göttin, sie lebe lang und hoch!
    Gelobt sei ihre Klugheit, gepriesen sei ihre Anmut!

    Allen noch einen gemütlichen Abend
    Der Monarch

    AntwortenLöschen