03 Februar 2006

Die vielen vier Fragen

Nun, ich dachte schon, mich würde gar keiner zum Mitmachen auffordern und ich müsste als Mauerblümchen am Rande der Tanzfläche versauern, doch dann bat mich mymspro doch noch hinzu. Vielen Dank dafür! Also spiele ich jetzt mal nicht den Beleidigten, sondern nehme an der Blogger-Umfrage teil. Hier also die Enttarnung all meiner Geheimnisse:

Vier Jobs in meinem Leben:
* Bankkaufmann

* Waldarbeiter

* Bademeister

* Redakteur


Vier Filme, die ich immer wieder sehen kann:
* Drachenfutter von Jan Schütte (sehr rührend und sehr unsentimental. Und spielt in Hamburg)

* Und täglich grüßt das Murmeltier von Harold Ramis (das ewige Leben als komische Zeitschleife – faszinierende Möglichkeiten ...)

* 2001 – Odyssee im Weltraum von Stanley Kubrick (die Säkularisierung Gottes. Mehr kann man nicht verlangen)

* Fanny und Alexander von Ingmar Bergman (Tragik, Mystik und Glorie des Kindseins, nein: des Menschseins an sich)


Vier Orte, an denen ich gelebt habe:
* Medenbach (100 km nördlich von Frankfurt, 1200 Einwohner, Pampa – aber schöne Pampa)
* Marburg (alt, steil, ein Puppenhaus, ein Studententraum)

* Hamburg (eine Stadt für Entwicklungssprünge. Vor allem, wenn man mal in Medenbach gelebt hat)

* ??? (Es sind erst drei. Ehrlich wahr)


Vier TV-Shows, die ich sehr gern sehe (alles Sitcoms und Serien, tja):
* Seinfeld
* King of Queens

* Desperate Housewives

* 24


Vier Orte, an denen ich Urlaub gemacht habe:
* Griechenland
* Sardinien

* Schottland

* Ungarn


Vier meiner Lieblingsgerichte:
* Lachs mit persischem Reiskuchen (danke, Afsun!)
* selbstgezogener Spinat mit selbstgezogenen Salzkartoffeln und Rührei (danke, Mama!)

* unser selbstgebackenes Sauerteigbrot mit Rochebaron und aromatischen Cherrytomaten

* Penne mit Krabben, Banane und süßsaurer Currytomatensoße (Mango Chutney nicht vergessen!)


Vier Webseiten, die ich täglich besuche:
* Spiegel online

* diverse Blogs (darunter Poodle, Lyssa, Anne de Haas, BILDblog)

* Sitemeter (wer war auf meiner Site und warum? Und wo warst DU?)
* meine Online-Bank

Vier Orte, wo ich jetzt lieber wäre:
* Karibikstrand
(scheitert an meiner Flugangst)
* Austin, Texas (scheitert an meiner Flugangst)

* im Bett (scheitert an meiner Internetsucht)

* auf einem anderen Planeten (scheitert an meiner Angst, mich von 100 000 Tonnen Hyperkerosin auf Mach 20 beschleunigen zu lassen)


Vier Blogger, die das über sich ergehen lassen sollen:
* Poodle

* Lyssa

* Julia

* German Psycho


Da der heutige Beitrag aus lauter Top-4-Listen besteht, fällt die Top-3-Songliste diesmal aus. Konsequenterweise hat auch das Foto nichts mit Musik zu tun. Rechtzeitig zum Sonnenuntergang nahm ich mir heute den Hafen vor, wo die Elbe gerade dabei ist, ihr Eiskleid abzustreifen. An manchen Stellen sieht es starr und fest aus, doch die Schiffe rauschen hindurch wie durch bröckeligen Grießbrei. Am Sonntag wird nichts mehr davon zu sehen sein; dann kann es genausogut auch Frühling werden.


Kommentare:

  1. Okay,okayokay. Ich habs ausgefüllt. Aber nur, weil Sie es waren, der mich dazu aufgefordert hat.

    Oller Spammer! ;-)

    Nehmen Sie eigentlich brav Ihre Phentermine / Phentermin?

    AntwortenLöschen
  2. Ich wusste, Sie würden nicht widerstehen können. In punkto Drogen bin ich Novize und muss die von Ihnen aufgestoßene Tür noch durchschreiten. Was passiert denn dann mit mir? Das muss ich vorher wissen!

    AntwortenLöschen
  3. So, das hätten wir. Jetzt will ich aber ein Fleißbildchen.

    AntwortenLöschen
  4. Und ja, Sie hatten recht. Ich konnte in der Tat nicht widerstehen.

    Wenn Sie Drogen nehmen, passiert folgendes: Sie sehen sofort besser aus, werden unheimlich schlau und unwiderstehlich. Anschließend erringen Sie die Weltherrschaft.

    Am nächsten Tag fühlen Sie sich mies. Und haben keinen Appetit.

    AntwortenLöschen
  5. Die Weltherrschaft also … Gut, ich überlege es mir. Und übe heute Abend schon mal mit der Einstiegsdroge Rotwein.

    AntwortenLöschen