26 Mai 2010

Espressomaschine in gute Hände abzugeben (schluchz)



Möchte vielleicht jemand aus dem geschätzten Blogleserkreis unsere etwa drei Jahre alte Nespresso-Kapselmaschine kaufen?


Es handelt sich um eine außerordentlich famose DeLonghi Cube, die stets klag- und tadellos funktionierte und das mit höchster Wahrscheinlichkeit auch noch sehr lange tun wird.

Dass wir sie (nur in gute Hände!) abzugeben bereit sind, liegt ausschließlich an einer besser ausgestatteten Neuanschaffung, mit der man auch Milch aufschäumen kann.

Aufgerufen sind schmale 80 Euro; für diesen Schnäppchenpreis muss sie allerdings persönlich auf der Rückseite der Reeperbahn abgeholt werden.

Schriftliche Bewerbungen bitte an die Mailadresse da oben rechts. Ob wir nach Chronologie oder Sympathie entscheiden, wird noch intern ausgewürfelt.


Kommentare:

  1. miele01:12

    Kapselmaschine...
    schäm dich...

    AntwortenLöschen
  2. Nihilistin09:05

    Nä Nä Nä. Niemals nich ein Nespresso-Dingelbums in meiner Wohnung.
    Ein schickes Bialetti-Kännchen, ein NoName Edelstahltöpfchen mit wärmeisoliertem Griff und ein unverwüstlicher, hochdrehender Aufschäumer (Tchibo, 10 Jahre alt) machen den Cappuchino perfekt.

    Ich überlasse daher anderen Bewerbern das Feld.

    AntwortenLöschen
  3. Anonym09:11

    Zett said....
    Kapselmaschine...
    geht gar nicht !!!
    Das ist ja wie Rad fahren mit Stützrädern.
    Ich hoffe Sie entsorgen den Extramüll auf dem Ritzekling-Hof.

    AntwortenLöschen
  4. Als ich das Angebot gelesen habe, war mir klar, dass die Gegner auf den Plan gerufen werden. Ich oute mich hier als Nespressofan.
    @Matthias: Wir haben auch die mit dem Aufschäumer, funktioniert tadellos.

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann da gar nicht mitreden, da ich noch nie einen Nespresso getrunken habe. Aber ich hab auch keine 80 Euro übrig, insofern erübrigt es sich für mich, mich hier jetzt von meiner sympathischsten Seite zu zeigen.

    AntwortenLöschen
  6. ich habe zwar keinen bedarf an ihrem kaffeeautomaten, freue mich aber außerordentlich, daß sie beim knippsen der maschine offensichtlich ordnungsgemäß bekleidet waren und ich das bild nicht in kürze auf dieser seite wiederentdecken muß: http://micha1973.wordpress.com/spass/nacktfotos-bei-ebay/

    AntwortenLöschen
  7. Anonym13:13

    Zett said....
    Ps.
    Extramüll = Alukapseln, nicht die Maschine !

    AntwortenLöschen
  8. miele13:38

    nur die kaffee-industrie liebt diesen müll, aufgrund der für sie optimalen gewinne....

    AntwortenLöschen
  9. miele: Ihre Aussage ist schlichtweg falsch. Auch ich mag diesen „Müll”, wie Sie ihn selbstherrlich nennen. Denn der Espresso schmeckt hervorragend, vergammelt nicht und bei meinem Konsumverhalten wäre ich mit einer Maschine mit Mahlwerk nebst Kaffee erst in ca. 3 Leben günstiger.

    Bei nicht unbedingt besserem Geschmack, wie ich beispielsweise bei der Maschine meiner Eltern feststellen durfte.

    AntwortenLöschen
  10. miele20:02

    dann bist du der kleinstteiligsten gewinnoptimierung der kaffeeindustrie aufgesessen,
    schenkst der industrie aus faulheit dein geld
    und machst extra viel plastikmüll.
    die alte alu-espressokanne wäre die bessere und preiswertere variante. espressokaffee gibt es auch in 1/2 pfund päckchen von fast allen herstellern.

    AntwortenLöschen
  11. 60,00 Knappen und HSV trifft St.Pauli? ;-)

    AntwortenLöschen
  12. blogg-hittn-wirtin22:51

    Wenn ich 80 Eulen übrig hätte, mich die Berge von Kapselhülsenmüll nicht so unangenehm berühren würden und nicht noch der Flug und das alles dazuzurechnen wären, würde ich mich ja direkt in den Bewerb stürzen ... so muss ich aber leider abwappeln.

    AntwortenLöschen
  13. Joshuatree23:33

    Mit Entsetzen höre ich gerade die neue musikalisch platte Platte von Faithless; lese hier Kommentare und las, dass es etwas über so called Gutmenschen bei GP zu lesen gibt.

    Ich hinke hinterher. Unsere alte Saeco macht wunderbaren Kaffee - für die Milch benötigt man imvho keine Maschínen - womit ich wieder bei am Anfang meines Kommentars wäre ;-)

    @GP: Ich habe das heute erst gelesen und als "beschuldigter" Gutmensch werde ich antworten ;-)

    AntwortenLöschen
  14. Woher haben Sie denn alle diese Mülltheorie? Es gibt praktisch nichts auf der Welt, das perfekter recycelbar ist als Aluminium. Und die Kapseln werden natürlich ordnungsgemäß über den Gelben Sack der (quasi unendlich wiederholbaren) Wiederverwertung zugeführt.

    PS: Die Maschine ist weg.

    AntwortenLöschen
  15. miele: Nein, bin ich nicht. Ich kenne all diese Argumente und Zahlen. Und? Es ist mir egal. Und da können Sie toben, mich duzen, sonstwas tun.

    Sie verstehen nämlich eines nicht: Es ist nicht der Herstellungswert, der den Preis bestimmt. Sondern ich persönlich, und nur ich, entscheide für mich, welche Kaffeemaschine für mich in Frage kommt.

    Und wenn für Sie die Alukanne besser ist, dann werde ich Sie nicht von den Vorteilen der Nespressomaschine zu überzeugen versuchen. Und mehr will ich auch nicht: Hören Sie auf, Ihre eigenen Maßstäbe als allgemeingültig und -verbindlich darzustellen. Sie sind es nicht. Selbst wenn Sie (fälschlicherweise) glauben, einen Informationsvorsprung zu haben.

    Joshuatree: „beschuldigter”?

    AntwortenLöschen
  16. Anonym11:28

    Nihilistin, fast voll auf meiner Linie, aber den hochdrehenden Aufschäumer spare ich mir und schlage per Hand auf. Hast Du auch einen Blog?

    Stefan

    AntwortenLöschen
  17. Die Mülltheorie hat einen Schönheitsfehler, Herr Matt. In Hamburg schmeißen sie die gelben Säcke in den normalen Müll, weshalb ich mich auch schon seit Jahren standhaft weigere, meine Küche zur Mülltrennungszone zu erklären, wenn die Herrschaften von der Stadtreinigung eh wieder alles zusammenschmeißen.
    Zudem ist Aluminium in der Herstellung ein übler Umweltsünder in Sachen Energie.
    Aber ich bin lieber still, angesichts der Berge von Katzenfutter-Aluschalen, die in unserem Haushalt anfallen.

    AntwortenLöschen
  18. Anonym12:19

    ...hauptsache der Kaffee schmeckt! Und das schafft die Nespresso wie keine andere. In unserem Haushalt werden sie Kapseln manchmal sogar mehrfach genutzt - entleert, ausgespült und mit den wildesten Kaffeekreationen der Konkurrenz befüllt. Einfach so aus Spaß und total crazy...
    Und zum Milchschaum kann man außer "perfekt" nischt anderes sagen...
    Chris

    AntwortenLöschen
  19. Chris, wie verschließen Sie die Kapseln denn wieder? Dieser Tipp scheint mir Gold wert zu sein …

    AntwortenLöschen
  20. Frau Momo, laut Stadtreinigung, mit der ich gerade telefoniert habe, ist es blanker Unsinn, dass Gelbe Säcke mit normalem Müll zusammengeworfen werden.

    Woher haben Sie denn diese Fehlinformation?

    AntwortenLöschen
  21. miele15:53

    der normale müll landet in hamburg in der verbrennungsanlage...
    gp wie kommst du auf toben?
    sie sagt mann auf st.pauli normalerweise nur zu staatshilfsdienstbeamten in uniform...

    wie blogtest du so schön---
    ----------------------------
    zitat
    ----------------------------
    Die größte Plage des menschlichen Hirns ist ja, daß jeder einzelne Mensch stets davon ausgeht, im Recht zu sein.Und selbst, wenn diese Erkenntnis einmal durchgesackt ist, selbst dann glauben wir weiterhin, eine besonders fundierte Meinung über das Leben zu haben.
    ----------------------------
    zitat ende
    ----------------------------
    foot di an dien egene nees.

    mach weiter müll das es kracht...
    wenn du meinst das , das kaffee ist was aus dieser maschine kommt...
    dann läßt du dich von der kaffeeindustrie voll anscheißen...

    scusa,
    espresso sono un´altra cosa...

    AntwortenLöschen
  22. Genau diesen Kommentar sollten Sie nochmal ganz, ganz genau lesen. Zumindest, wenn die Chance besteht, ihn dann zu verstehen.

    Ich versuche nämlich nicht, Ihnen Ihren Lebensstil madig zu machen, weil ich mich im Recht wähne. Und mehr erwarte ich auch von Ihnen nicht. Aber den Wunsch erfüllen Sie mir nicht, gell? Weil Sie ja glauben, so sehr im Recht zu sein, daß ein anderer keinesfalls eine andere Auffassung dazu haben darf.

    AntwortenLöschen
  23. miele16:17

    du hast natürlich ein recht darauf dich von der kaffeeindustrie anscheißen zu lassen, und minderwertigen kaffeemüll in dich reinzuschütten...
    aber es muß auch menschen geben die dir das sagen dürfen...
    es geht nicht um lebenstil, nicht um deinen und nicht um meinen...
    es geht um die nahrungmittelindustrie die aus müll und dreck milliarden macht, weil sie uns bescheißt.
    und das muss mann sagen dürfen...

    AntwortenLöschen
  24. Sie begreifen es nicht. Sie glauben, Sie hätten da etwas ganz besonders Wichtiges entdeckt, nämlich daß Kaffeepads teurer sind.

    Aber nochmal: Ich weiß das. Also hören Sie mit diesem ständigen „Ich weiß aber was”-Gerede doch auf.

    Nespresso bescheißt mich nicht. Sie sagen ganz offen, was mich das alles kostet. Ich rechne es für mich und mein Konsumverhalten durch, bewerte dazu die Qualität des Produktes – und komme (nur für mich) zu dem Schluß, daß ich bereit bin, den höheren Preis zu zahlen.

    Und nur, weil Sie jeden Cent umdrehen müssen, weil Sie die 10 Cent mehr für einen ordentlichen Kaffee nicht ausgeben wollen.... usw usf.... wäre jetzt meine Argumentation, wenn ich so argumentierte wie Sie.

    AntwortenLöschen
  25. Also mir schmeckt Nespresso auch am besten. Und ich habe mich wahrlich durch eine Phalanx von Maschinen gekämpft. Die wahre Plörre ist die cremalose vom Ofen.

    Und wie GP schon sagt: Es ist eine Abwägung von Kosten und Nutzen. Und da haben wir uns nach vielen Tests für Nespresso entschieden – ohne es je zu bereuen. Müll ist das auch keineswegs; es handelt sich meist um feinste Arabica- und Robustasorten, die zudem noch überwiegend nach Transfair-Kriterien produziert werden.

    (Es ist ja nicht so, dass ich vorher keine Informationen eingeholt hätte. Was eventuell nicht für alle Diskutanten hier gilt …)

    AntwortenLöschen
  26. Anonym18:43

    bitteschööön

    http://www.youtube.com/watch?v=gS_yiitseMU

    AntwortenLöschen
  27. Anonym07:42

    Ich mag den Kaffee, der aus der Nespresso kommt gar nicht, aber ich liebe Galaõ (nattürlich nicht am Schulterblatt, sondern am liebsten in Portugal). Wird in Italien eigentlich viel Espresso aus dem o.g. Gerät konsumiert? Und germanpsycho, irgendwoher muss das "psycho" im Namen ja stammen :-).

    Stefan

    AntwortenLöschen
  28. Nihilistin08:44

    Hui, wassnhierlos? Ich wusste noch gar nicht, dass politische Auseinandersetzungen inzwischen auf der Kaffeeröster-Wiese stattfinden. Gäbs da nicht lohnendere Themen? Früher© haben wir uns wenigstens an Themen wie Atomkraft, Kommunismus oder Klimakatastrophe aufgerieben. Aber vielleicht bin ich zu sehr Oldschool.

    Kapselgedöns schmeckt mir nicht (obwohl ich mir finanziell jede Menge Kapselgedöns leisten könnte), ich stichle gern gegen Kapselgedönsliebhaber, aber wegen mir können sie soviel Kapselgedöns in sich reinschütten wie sie wollen.

    AntwortenLöschen
  29. matt und gp sind halt kaffee ultras, die sich hier von der moccabraunen masse abkapseln wollen. mir ist das total latte - schlürfen und schlürfen lassen...

    AntwortenLöschen
  30. Vor der braunen Masse muss man sich immer abkapseln, völlig richtig!

    AntwortenLöschen
  31. Anonym15:41

    @Nihilistin:
    Gestern im Fernsehen auf Arte 'Irina Palm' habe ich ein neues Wort gelernt: Euphemismus. 'Oldschool' scheint mir ein solcher Euphemismus zu sein.

    Stefan

    AntwortenLöschen
  32. Nihilistin16:00

    @Herr Stefan: Ich habe zwar Irina Palm vor 2 Jahren gesehen, musste jetzt aber ernsthaft "Euphemismus" nochmal wikifizieren. Gehört irgendwie nicht so zu meinem täglichen Sprachgebrauch.
    Ach, wissens, Herr S. - wenn man 43 ist, gönnt man sich auch Euphemismen. Mir solls recht sein, wenn Sie einfach "veraltet" zu mir sagen mögen. Ich find, es passt schon manchmal. Wie heute zum Beispiel, als ich mir ein neues Handy kaufte. Das hat ne Tastatur und ne Kamera und mehr nicht. Irgendwie legte ich all die Smartphones wieder aus den Händen, feststellend, dass ich, ganz "oldschool-uncool", damit nur telefonieren mag und nix anderes.

    Zu Ihrer Frage ganz oben übrigens noch: Nein, ich blogge nicht. Dazu bin ich zu veraltet :-)
    Irgendwie werde ich das ausgerechnet hier in diesem Blog des öfteren gefragt.

    AntwortenLöschen
  33. Das die Stadtreinigung das als Unsinn abtut wundert mich ja nun nicht. Komischerweise ist das aber immer mal wieder in der hoffentlich gut informierten Presse nachzulesen.
    Aber schuldbewußt hab ich gestern dann wenigstens mal meine Waschmittelflaschen artgerecht entsorgt.

    AntwortenLöschen
  34. Anonym07:50

    @Nihilistin: Da fällt mir noch ein, dass Oldschool oder veraltet im Kaffeezubereitungsbereich m.E. die Methode "Kaffeemaschine" wäre. Habe gerade letzte Woche einen Freund aus Neumünster gefragt, wie es dort in der Kaffeeszene aussieht und ob der Café Latte sich schon durchgesetzt hat. Er konnte mit dem Begriff "Café Latte" nichts anfangen. Nun weiß ich allerdings nicht, ob er eine Ausnahme in dem Städtchen darstellt, ich glaube aber nicht. Hier zeigt sich wieder, dass alles "je nachdem ist".

    Stefan

    AntwortenLöschen
  35. Frau Momo, warum sollte denn die Stadtreinigung überhaupt eine solch riesige Schimäre inszenieren? Warum der ganze Aufwand mit den Gelben Säcken mit Ausgabe, Müllfahrzeugen, Arbeitern, die das Ganze abholen? Meinen Sie, so etwas ginge in der Bürgerschaft als Budgetposten durch, wenn nur Betrug dahintersteckte?

    Also wirklich.

    AntwortenLöschen
  36. Anonym10:58

    Die Abholung der gelben Säcke (nein, nicht die Leute von der FDP) und das Recycling zahlt das "Duale System Deutschland" oder der "Grüne Punkt". Dadurch kann der Bürger theoretisch Geld sparen, weil er nur noch eine kleinere Restmülltonne braucht. Und außerdem wäre erst dann der Aufschlag, den jeder für das Recycling der Produkte mit dem "Grünen Punkt" zahlen muss, gerechtfertigt. Der Gesellschaft "Duales System Deutschland" kann es egal sein, wie der Müll anschließend recycelt wird. Bei den Plastik-Abfällen ist aber ohnehin einkalkuliert, dass ein nicht unerheblicher Teil thermisch verwertet (also wiederverwertet) wird.

    Stefan

    AntwortenLöschen
  37. miele00:06

    zum thema nette kaffeeröster :

    http://www.faz.net/s/Rub0E9EEF84AC1E4A389A8DC6C23161FE44/Doc~E1F54044ABF1840D1B251876ED12E45DE~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    AntwortenLöschen
  38. Tja, Pech: Nestlé ist gar nicht dabei … ;-)

    AntwortenLöschen
  39. miele12:33

    das macht sie nicht besser....

    AntwortenLöschen