20 Februar 2012

Fundstücke (153)

Noch während ich dieses Schild in der Sternstraße im Schanzenviertel fotografierte, glaubte ich an einen unfreiwilligen Missgriff der Kioskinhaber. Vielleicht hatten sie ja „Alkoholika“ gemeint.

Doch die daneben ausgestellten Fotos des sogenannten „geschulten Personals“ belehrten mich eines Besseren. Darauf zu sehen waren nämlich ausschließlich mittel- bis vollderangierte Männer, die der Gruppenbezeichnung des Schildes außergewöhnlich treffsicher entsprachen.


Nein: Das hier war keine Real-, sondern gewollte Satire. Eine, welche die tagtägliche Kioskwirklichkeit wahrscheinlich ebenso gut widerspiegelte, wie sie dem anvisierten Zielpublikum Heimeligkeit suggerierte. Sie war somit Fazit und Ausblick zugleich.

Und da sage noch einer, die Schanze sei nur was für Hipster.


Kommentare:

  1. Da bin ich sprachlos! Äh, also, jaaa...

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns ist zurzeit Karneval, oder Fasching und bei euch? *grins*

    AntwortenLöschen
  3. Anonym15:19

    Das nenn ich doch mal eine ehrliche Werbung. Ob die bei der auf der Tafel angesprochenen Zielgruppe ankommt, wage ich allerdings zu bezweifeln.
    Hier in Hamburg ist es übrigens das Privileg der Kinder, sich an Tagen wie diesen bescheuert anzuziehen und das dann auch noch zu feiern. Wir Erwachsene müssen diesen Quatsch glücklicherweise nicht mitmachen ;)

    AntwortenLöschen
  4. Auch die dürfte, wenn es nach mir ginge, niemals bei einem Skirennen starten. Nicht mal beim Rodeln.

    AntwortenLöschen
  5. Saseler01:16

    Falscher Thread, lieber *Matt


    *Herr

    AntwortenLöschen
  6. auch hier scheinen einige alkoholisiert zu sein ...

    AntwortenLöschen
  7. Saseler20:13

    ...und das schon um 8:53 Uhr!

    AntwortenLöschen