09 Oktober 2007

Diskutable Sünden

Unlängst stolperte ich im Internet über die Definition von neun interessanten Sünden, deren Herkunft mich erstaunte.

Ich beschloss, Ms. Columbo rätseln zu lassen, zu welcher Religion sie wohl gehören könnten. Hier sind sie:

1. Dummheit
2. Anmaßung
3. Solipsismus
4. Selbsttäuschung
5. Zugehörigkeit zur Herde
6. Mangel an Perspektiven
7. Vergesslichkeit gegenüber früheren Grundsätzen
8. Kontraproduktiver Stolz
9. Mangel an Ästhetik

Darunter sind doch durchaus unterschreibungswürdige Sündendefinitionen. Ms. Columbo sinnierte. „Buddhismus?“


Nope. Doch wie hätte man auch darauf kommen können – auf die Church of Satan?

Vielleicht sollten wir uns mal eine Werbebroschüre schicken lassen.

Kommentare:

  1. Olaf09:56

    Hallo Herr Matt,

    wallraffen Sie doch einfach mal dort. Bestimmt gäbe es viel zu berichten.

    AntwortenLöschen
  2. Church of... Hindukusch?16:14

    Ich gründe auch eine Religion.
    Das ist ja total einfach.
    Ich übernehme diese Punkte, die Sie, verehrter Matt netterweise schon herausgesucht haben.
    Vielen Dank.
    Jetzt brauche ich nur noch einen Namen und eine neue Kontonummer.

    AntwortenLöschen
  3. Also bitte … Sie sollten schon ein paar Varianten einbauen. Sonst können die Leute doch gleich bei der Church of Satan bleiben, verstehen Sie?

    AntwortenLöschen
  4. Anna, spiritual leader of hindukusch-church17:13

    Ja, aber "Hindukusch" ist so in! Und "Satan" eher nicht.
    Das fällt doch keinem auf, es sei denn, Sie betonen es hier noch 20.000 Mal.
    Dann fällt es natürlich jedem auf..

    AntwortenLöschen
  5. Olaf21:46

    Frau Anna,

    "church of Kandahar" oder "Samarkand congregation" klingt doch auch ganz gut.
    Würden Sie denn dann auch eine Kirche der Vernunft betreiben ?

    AntwortenLöschen
  6. Anna23:24

    Herr Olaf,
    Kirche der Vernunft? Natürlich, selbstverständlich!
    Wer mich kennt, weiß, niemand ist vernünftiger als ich selbst es je sein könnte. Wenn ich es denn wöllte. So wirklich.

    Was halten Sie denn von
    "Church of Paris-Dakar"?
    Das klingt doch international, schnittig und auch elegant, oder?

    AntwortenLöschen
  7. Klingt vor allem SCHNELL.

    AntwortenLöschen
  8. Marokko ginge ja noch, aber Mauretanien - nein danke. Zuviel gelbe Wüste.

    AntwortenLöschen
  9. Joshuatree00:34

    Tse, ich vermisse hier die tatsächlich ernsthaften und vergötterten Satansdiskussionen. So wie Frau Herman das macht. Alles viel zu brav.

    btw.: Ich halte vor allem Regel vier der angesprochenen Spezialtruppe angesichts meiner Verwandtschaft für durchaus nachdenkenswert:
    "Wenn dich ein Gast in deinen Räumlichkeiten belästigt, behandle in grausam und ohne Gnade."

    Ich freue mich übrigens auf GPs Kommentar.

    AntwortenLöschen
  10. Mich irritiert ein wenig die 9. Sünde "Mangel an Ästhetik".

    Sind das nicht die, die es mit Hühnern machen oder ihnen den Kopf abbeissen oder sowas?

    DAS ist ästhetisch??? Wie anmaßend und dumm *g*.

    AntwortenLöschen
  11. FranMaBe18:13

    mmhhh.. ich würde ja mal sagen, dass die Sünder der Zugehörigkeit zur Herde es eigentlich schon verraten hätte ...
    [/Klischeemodus an]
    Satanisten trinken Blut. Das Blut bekommen sie von Mitgliedern der Herde. Ergo: große Sünde Teil der Herde zu sein, weil der echte Satanist übermenschlicher zu sein hat, als das Mitglied der Herde!

    Oder:

    Satanisten leben den freien Individualismus.
    Herdenmitglied zu sein, heißt uniform in der Masse zu schwimmen, auf Individualität zu verzichten und sich von der Obrigkeit wiederstandslos leiten zu lassen.
    Sich der Herde zugehörig fühlen, heißt demnach, den echten Individualismus nur vorzutäuschen und Sünde 4 nachzueifern, der Selbsttäuschung...

    [/Klischeemodus aus]
    Also wirklich! ....

    ;)

    AntwortenLöschen