31 August 2012

Noch eine undichte Stelle



Heute feierten die Zeitschrift Titanic sowie ihr politischer Arm, die Partei DIE PARTEI, ihren juristischen Sieg über den Papst (vgl. Blogeintrag von gestern) auf dem Gehsteig vorm Hamburger Landgericht.

Die Juliausgabe des Heftes mit dem Slogan „Die undichte Stelle ist gefunden!“ darf jetzt wieder frei verkauft und somit auch abgebildet werden (siehe oben links). Allerdings musste ich vor Ort feststellen, dass zumindest ein Mitglied der Partei DIE PARTEI dem Papst auf allzu authentische Weise nacheifert (siehe oben rechts).

Und ich meine damit nicht, dass sein Anzug beschissen sitzt.

Kommentare:

  1. Ist das eine Schweißnaht?

    AntwortenLöschen
  2. Sie meinen auf dem rechten Bild? Gut möglich. Der Mann schwitzte zumindest recht heftig.

    AntwortenLöschen
  3. Anonym20:39

    Der übliche Konfirmandentrick: Eine reife Zwetschge hingelegt, und darauf gehofft, dass das Opfer wg. Korpulenz nichts merkt...

    AntwortenLöschen
  4. Also ich wasche meine Hände in Unschuld …!

    AntwortenLöschen