21 Juli 2013

Acht Gründe, weshalb ich für Prism ein Nazi bin

Für Prism bin ich höchstwahrscheinlich ein Rechter. Zu viel spricht gegen mich, die Beweislage ist geradezu erdrückend. 

Meine Metadaten liefern seit Jahren Verdachtsmomente genug, um einen „full take“ zu veranlassen – also auch die Erfassung sämtlicher Inhalte meiner Netzaktivitäten. Und die liefern den Prism-Bots ein eindeutiges Bild. Hier die acht wichtigsten Ermittlungsergebnisse:

a) Ich habe vor einigen Jahren mal einem Freund meine Einschätzung zum Kinofilm „Der Untergang“ elektronisch übermittelt.

b) Im Internet habe ich mir die geleakten internen E-Mails der NPD runtergeladen, um zu erfahren, wie bestialisch die Denkkacke dieser Leute wirklich stinkt.

c) Hie und da schrieb auch ich das (ironische! IRONISCHE!) Twittermem #hitlervergleich fort – etwa in dem Tweet: „Wussten Sie eigentlich, wer auch geatmet hat? Richtig.“

d) Die Hintergrundfarbe meines Blogs ist eine Art braun. Von Anfang an.

e) Das gestrige Blogfoto zeigt unter anderem das Wort „Nazis“.

f) Meine Musiksammlung in der iCloud enthält zwei Rammstein-Songs.

g) Meine Musiksammlung in der iCloud enthält keinen Böhse-Onkelz-Song – was umso mehr gegen mich spricht, als diese Tatsache natürlich meine wahre Gesinnung nur (un)geschickt vertuschen soll.  


h) Dieser Blogeintrag hier verdoppelt sämtliche soeben aufgezählten Verfehlungen.

Wie man sieht, ergibt all das aus Sicht der Prism-Algorithmen ein glasklares Persönlichkeitsprofil, und seine Exegese lautet: Ich bin höchstwahrscheinlich ein Rechter.

Meine einzige Rettung: Die NSA interessiert sich  ü-b-e-r-h-a-u-p-t  nicht für Nazis.

PS: Die abgebildeten hochmodernen Funkmasten auf dem Reeperbahnhaus gegenüber wurden erst vor wenigen Tagen installiert. Und warum wohl? Ganz genau!

Kommentare:

  1. Das mit der Musiksammlung glaub ich unbesehen, sonst wüssten Sie, dass die Spacken sich "Böhse Onkelz" schreiben.
    Ich hab übrigens sogar eine EP mit 3(!) Songs von Rammstein, aber die steht abhörsicher im Regal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieso denn, da steht doch „Böhse“! (grinst sardonisch)

      Löschen
  2. Pinky & Brain00:29

    Ach, Sie gehen auch zum lachen in den Keller und trinken Terpentin? NARF

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pinky u. der Brain00:31

      Ach, Sie gehen auch zum lachen in den Keller und trinken Terpentin? NARF

      Löschen
    2. Olaf HH15:02

      NARF - einfach mal gugelhupfen.

      Löschen
    3. Dafür ist es eindeutig zu heiß. Und wenn schon, dann würde ich nur ixquicken.

      Löschen
  3. Die Masten sollen Sie mit atomischen Strahlen vergiften.
    Da hilft nur die gute alte Aluminiummütze.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab doch Höhenangst.

      Löschen
    2. Und offenbar auch kriminelle Potenz!
      Mein Vorschlag war rein defensiver Natur.

      Löschen
    3. Olaf HH15:10

      Herr Matt - die Aluminiummütze war für Sie bzw. Ihren Kopf gedacht, nicht für die Antennen bzw. Masten.
      In die Alumütze dürfen Sie auch Löcher hineinpieksen, wegen der Lüftung. Die Mütze funktioniert wie ein Faradayscher Käfig.
      Alufolie von Penny reicht - sie muß wahrlich nicht von Mel.tta sein. Sie müssen nur auf eine gute Erdung Ihrer Mütze achten, ein diskreter Draht von der Mütze unter der Oberbekleidung entlang bis unter die Schuhsohle muß es aber wohl schon sein, damit die Energie abgeleitet werden kann. Bei Gewitter könnten Sie im Freien u. U. eventuell vielleicht womöglich ggf. gefährdet sein.
      Det alles ohne Jewähr, wa ?

      Löschen
    4. Auch dafür ist es viel zu heiß.

      Löschen
    5. Herr Bürgermeister, sind Sie es?

      Löschen
  4. Brick10:05

    wer mit Gestalten wie "German Psycho" und "dem Franken" Kontakt pflegt, steht doch schon lang auf der "Liste"... egal was sie hier schreiben !! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. „Gestalten“ trifft es übrigens sehr gut.

      Löschen
  5. Wow! Du bist sowas von fällig, Baby. Aber sowas von...! :-)

    AntwortenLöschen
  6. Mir egal – so lange ich nicht geduzt werde …!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Raoul02:29

      Ein Mann mit Prinzipien!

      "Sie haben noch zehn Sekunden zu leben! Möchten sie etwas abschließendes sagen?" - "Sie haben das "Sie" kleinbetont!"

      Löschen
    2. Und „Abschließendes“ schreibt man groß, verdammte Hacke!

      Löschen
    3. Olaf HH17:54

      Herr Matt - es geht hier um Ihre letzten zehn Sekunden.
      Hier stehe ich und kann nicht anders - oder wie ?: "Und 'Abschließendes' schreibt man groß, verdammte Hacke!"
      Sie sind ein Held. Noch angesichts des Todes insistieren Sie auf dem Richtigen im Namen der Hacke.
      Ein Vorbild für Generationen. Knapp hinter Albert Schweitzer und Uwe Seeler von damals. ;-)

      Löschen
    4. Ich weiß eben Prioritäten zu setzen.

      Löschen
    5. Raoul00:58

      Einer der Gründe, warum ich dieses Blog so mag. Und warum ich gerne die Möglichkeit hätte, Kommentare bis zu fünf Minuten nach Veröffentlichung noch ändern zu können. Nichts anderes wollte ich mit diesem Fehler zum Ausdruck bringen.

      Löschen
  7. Anonym10:59

    Nicht zu vergessen, dass Sie Ihre Frisur hin und wieder im Blog beschrieben haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war Indiz Nr. 9, Sie haben völlig Recht.

      Löschen
  8. Wenn ich mir alleine din Inhalte Ihres Blogs ansehe, komme ich zu einem anderen Schluss.... Sie schreiben über folgende Dinge:

    Huren:
    http://rueckseitereeperbahn.blogspot.de/2005/09/die-huren.htm

    Drogen
    http://rueckseitereeperbahn.blogspot.de/2005/09/die-drogen.htm

    Tote Luden
    http://rueckseitereeperbahn.blogspot.de/2006/12/tod-eines-luden.htm

    Sie pumpen sich mit der Halbseidenen St.Paulianer Gesellschaft auf
    http://rueckseitereeperbahn.blogspot.de/2010/04/manner-die-auf-liegen-brullen.htm

    Sie haben ein eher gestörtes Verhältnis zur Polizei
    http://rueckseitereeperbahn.blogspot.de/2007/12/das-waffenverbot-wird-ignoriert.htm

    Und durchaus öfter Mal Ärger mit der Polizei.
    http://rueckseitereeperbahn.blogspot.de/2011/02/endlich-mal-nicht-grundlos-verdachtig.html

    Das sie zudem über Knarren, Bomben, Koberer, Türsteher und St.Pauli bzw. die Reeperbahn allgemein schreiben lässt sie mich eindeutig im Milleu verorten.

    und wenn ich das alles zusammenrechne und mit den jährlichen Posts über die Harley Days mixe... Ja, dann sind sie ziemlich sicher ein Hells Angel

    AntwortenLöschen
  9. Jetzt weiß ich auch, was mich verraten hat … Hmpf.

    AntwortenLöschen