19 Juni 2013

Die heiße Meile

Sommer auf dem Kiez! Man erkennt ihn unter anderem daran, dass plötzlich alle Frauen so gekleidet sind wie sonst nur die Huren.

Ms. Columbo und ich sitzen nach einem Matjesmahl an der Kreuzung vorm Lieblings und knabbern an den Waffeln unserer Genießerbecher für dreisiebzig. 


Wampige White-Trash-Kleinfamilien in Leggings und Jogginghosen defilieren vorbei, von der Reeperbahn herüber wehen Feuerwehrwehrsirenen wie verstimmte Monsteroboen. „Hach“, seufzt Ms. Columbo selig, während ihr eine Flocke Malagaeis auf der Zunge zergeht, „hier müsste man wohnen!“

Dann gehen wir über die Straße nach Hause.

PS: Die Bezeichnung „White Trash“ oben haben Sie ohne jede Gefühlsregung weggelesen, doch wenn ich von „Black Trash“ gesprochen hätte, beschuldigten Sie mich bestimmt jetzt des Rassismus. Denken Sie ruhig einmal darüber nach.

Kommentare:

  1. Anonym22:29

    Ich muss Sie enttäuschen. Gestutzt habe ich. Womit ich es mir dann erklärt habe wollen Sie sicher nicht wissen. ;-)

    Grüsse in Deutschlands schönste Stadt

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt, wo Sie es ansprechen: Ein Beispiel, das ICH nie verstanden habe: Puppen -Rufzeichen- (tut mir leid, auf meiner Tastatur geht das Rufzeichen nicht mehr ... Klammer-zu übrigens auch nicht.
    Mit weißen Puppen darf man spielen, mit schw ... äh ... afrikanisch pigmentierten (oder wie immer das heißen mag Klammer-zu darf man das nicht, weil es rassistisch ist, diesen Typus - oder wie man das auch immer nennen darf - als Puppe zu haben. 9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, diese Pigmentierungsform bei Puppen auszuschließen IST doch gerade der Rassismus, oder? Ich hatte jedenfalls als Kind eine richtig schöne N-Wort-Puppe (wie man sie damals noch nannte Klammer-zu und ich habe sie geliebt. Sie war die wunderschönste von allen. Ist mir alles irgendwie zu hoch.
    Aber hatten wir das nicht schon, hier bei Ihnen auf der RdR?
    White trash? Tja. könnte man drüber diskutieren, wenn man wollte. Man kann aber auch einfach fies grinsen.
    -grins-

    AntwortenLöschen
  3. Und Sie, liebe blogg-hittn-wirtin, sollten sich einfach mal eine neue Tastatur leisten. Das ist doch kein Zustand.

    AntwortenLöschen
  4. Anonym12:14

    ....
    ich saß gestern zufällig am Nebentisch, hörte noch, wie Sie sagten: ich habe zwei Waffeln bekommen ;-)
    Mein nächster Gedanke war, morgen lese ich einen Eintrag über genau diesen Lieblings-Eisdielenbesuch in diesem Blog... und siehe da!

    Man gut, dass ich weder Leggings noch Jogginghose getragen habe....

    Mir hingegen fiel weitaus mehr ins Auge: die Menge der Leute, die mit Tattoos zu `zugehackt` war...
    ..... vorbeigehende Leute beobachten is schon echt interessant....

    Grüsse, n.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wusste gar nicht, dass die NSA jetzt auch schon auf dem Kiez aktiv ist … ;)

      Löschen
    2. Olaf HH07:39

      Sie sind überall. Und wenn gerade niemand vor Ort ist, dann wird von oben aus dem Orbeit gefilmt und gehorcht

      Löschen
  5. Allerbester Herr Matt,

    wie gewünscht habe ich darüber nachgedacht und stelle fest: Bei der Lektüre der Worte "White Trash" war ich zunächst verblüfft, von einem arrivierten, weissen Angehörigen der Mittelschicht wie Ihnen, eine solch ungewohnte Herablassung gegenüber Mitgliedern der Unterschicht zu lesen. Anschließend begann ich darüber zu sinnieren, welche subtile Verbindung zu Willy DeVille dahinterstecken mag, bin aber noch zu keinem befriedigenden Ergebnis gelangt.

    Dass man Sie nur rassistisch zeihen würde, wenn Sie sich despektierlich über eine Ethnie äußerten, der Sie selbst nicht angehören ist hingegen sonnenklar.

    Herzliche Grüße aus dem sonnigen Süden

    AntwortenLöschen
  6. Raoul01:19

    Die Bezeichnung "White Trash" habe ich keinesfalls ohne Gefühlsregung weggelesen. Im Gegenteil: Eine wohlige Erinnerung an die ausgezeichnete Serie "Trailer Park Boys" machte sich in mir breit, auf die ein ausgefeiltes Hassgefühl auf Fernsehsender folgte, die Serien ins Programm hieven, deren Ausstrahlung sie nach der Hälfte der Episoden abbrechen und die restlichen Folgen unübersetzt lassen (vgl. auch Duckman). (<- Hier finde ich "vgl." übrigens schöner als "vergleiche". Auch wenn das keinen Sinn macht. Vielleicht, weil's ein kleines bisschen nach Doktorarbeit aussieht.)

    AntwortenLöschen
  7. Die Serie „Trailer Park Boys“ sollte ich mir dann wohl mal ansehen, was?

    AntwortenLöschen
  8. Raoul15:59

    Dazu kann ich nur raten!

    AntwortenLöschen
  9. Ich denke da vor ammen an das großartige White Trash Fastfood... Ein ehemaliges China Restaurant, heute US Amerikanischer Trash, Music-Club, Clubrestaurant mit tollen Burgern und großen Mojitos. Ein Laden, für den das Wort "Trash" wohl erfunden wurde:

    Siehe hier:
    http://zoe-delay.de/2011/02/24/berlin-eben/

    AntwortenLöschen
  10. zoe delay18:48

    vor "allen", nicht vor "ammen" selbstverfreilich.

    btw. lange nicht hier vorbeigesehen - ist mir gar nicht aufgefallen, bis mich der Herr Begemann vorhin an St. Pauli erinnert hat...

    AntwortenLöschen