21 März 2013

An die Heimatfront (3)

Das Ausmaß an Zorn, Neid und Missgunst, welches mir entgegenschlägt, seit ich das arktische Hamburg gen Italien verließ und nun vom ausbrechenden Frühling ebendort berichte, ist sehr wohltuend.

Allerdings hilft es mir kaum weiter bei der Frage, wie ich mit dem Sonnenbrand umgehen soll, den ich mir heute in La Spezia (wolkenlos, 20 Grad) zugezogen habe. Oder ob ich die Hose noch mal anziehen soll, die untenrum nass wurde, als ich am Strand von Monterosso (wolkenlos, 17 Grad) erstmals im Leben in die Riviera stieg.

Dort, in Monterosso, liegen übrigens herrlich flache, an den Ecken kongenial gerundete Steine im Sand, die bei entsprechender Wurftechnik ausgelassen übers silbrig glitzernde Meer hüpfen.

Aber all das interessiert Sie bestimmt kein bisschen. Deshalb mach ich an dieser Stelle auch Schluss.

Zumindest für heute.

Kommentare:

  1. Jajaja. Herzlichen Glückwunsch.

    AntwortenLöschen
  2. Anonym09:50

    Ach Herr Matt,

    hier in Hamburg müssen zur Zeit die Getränkegläser abgedeckt werden, damit sie nicht in der kaum noch zu ertragenden Sonnenhitze verdunsten. Die Tischdecken sind für außenstehende Tische abgeschafft worden, weil sie immer wieder an den Säumen zu glimmen anfingen. Die Feuerwehr hatte hier die letzten Tage richtig viel zu tun...
    Und Kühlhausbetreiber haben eine Marktlücke entdeckt - man trifft sich zur Zeit dort. Für zwei Euro die Stunde läßt es sich dort aushalten...

    AntwortenLöschen
  3. Genießen Sie die Zeit im sonnigen Süden, denn hier ist immer noch Winter.
    Außerdem interessiert es mich immer - egal von wo und was Sie schreiben - also jetzt auch über Ihr Urlaub.
    Und berichten Sie ruhig weiter von Ihrem sonnenreichen Urlaub, mir gefällt es.

    AntwortenLöschen
  4. Also ich an Ihrer Stelle wäre ja lieber zurück nach La Rochelle zurückgefahren als nach La Spezia. Aber vermutlich hatten Sie einfach einen kleinen Trick benutzt und sich durchsacken lassen, was?

    AntwortenLöschen
  5. Nihilistin13:02

    Also....weil heute Freitag ist....wissense, eigentlich gönnick Ihnen dit mit der Sonne und dem Urlaub. Dit sach ick aber nur ein einzijet mal und nie wieda.
    Herzlichst - Ihre Nihilistin

    AntwortenLöschen
  6. Geniessen sie die Zeit. Ich bin kein bisschen neidisch. Wozu auch. Wenn mich die Lust nach Urlaub überfällt, organisiere ich ihn mir einfach. :)
    Schönes wochenende
    LG
    Ultraweibchen

    AntwortenLöschen
  7. Anonym19:16

    Ich würde sagen: Die einmalige Chance verpasst, einen Jubeltag im Hamburger Tiefschnee zu begehen! Alles Gute! Ute

    AntwortenLöschen
  8. ramses101, danke! Ich spüre deutlich die Herzenswärme Ihrer Gratulation.

    Anonym, 09:50: Da bin ich ja doppelt froh über das milde und verträgliche Klima hier. Aufs Schwitzen habe ich nämlich gerade gar keine Lust.

    menzeline, leider wird der Urlaub übermorgen schon wieder zu Ende gehen. Bis dahin müssen Sie in Deutschland aber den Schnee beiseite geschafft haben, versprochen?

    GP, Ihre Anspielung hat mit Sicherheit wieder irgendwas mit „Das Boot“ zu tun, oder? Das wäre die einzig akzeptable Erklärung für mein „Hä?“

    Danke, Frau Nihilistin, danke, Ultraweibchen (super Pseudonym übrigens) und danke, Ute! Sie alle versüßen mir das dolce Vita zusätzlich.

    AntwortenLöschen
  9. Raoul23:31

    Ich würde unbedingt sofort zurückfahren. Mit Sonnenbrand ist nicht zu spaßen!

    AntwortenLöschen
  10. That gives it well not!

    AntwortenLöschen
  11. Grüße zurück aus der Heimatfront...

    http://lostmoon.de/urlaub-und-anbaden-2232

    AntwortenLöschen
  12. Anonym21:43

    I wo Herr Matt. Der Herr GP meinte damit nur, das Sie sich nach dem durchsacken wieder einpendeln sollen.

    AntwortenLöschen
  13. Mit Sicherheit, Herr Matt, mit Sicherheit. Wenn ich nur wüßte, was ich damals sagen wollte, dann könnte ich das auch erklären.

    AntwortenLöschen
  14. Das beruhigt mich ungemein. Ich dachte schon, es läge an mir.

    AntwortenLöschen
  15. Das muß das Blog abkönnen.

    AntwortenLöschen
  16. Das alles und noch viel mehr.

    AntwortenLöschen