18 April 2012

Der Euro informiert über sein Ende



Viele glauben ja immer noch an die Rettung des Euro, dabei haben die offiziellen Stellen die Hoffnung längst aufgegeben.

Das zumindest entnehme ich der Prägung auf dem neuen 2-Euro-Stück, welches mir unlängst als Wechselgeld in die Hände fiel. Dort wird mehr plump als subtil und auf jeden Fall vorauseilend über die Gesamtlebensdauer unserer Währung informiert: 2002–2012. Genauso gibt man Lebensdaten auf Grabsteinen an.

Aber warum pumpen sie trotzdem noch Geld nach Griechenland? Nun, das ist eben das Widersprüchliche an Politik. Hinhaltetaktik bis zum bitteren Ende.

Ich jedenfalls kenne jetzt die Wahrheit. Und Sie auch.


Kommentare:

  1. Also mein erster Blick auf die Münze ergab eher die spontan-Interpretation:
    Eine Gedenkmünze für die "Bundesrepublik Deutschland", die von 2002 bis 2012 existierte!

    AntwortenLöschen
  2. Mir ist es dann zugegebenermaßen lieber die Münze informiert über das Ende des Euro, als über das Ende der BRD... ;)

    AntwortenLöschen
  3. Nihilistin08:43

    Was wird 2012 passieren? Naaaa? Der Weltuntergang! Jenau! Jawoll! Am 21.12.! Und wenn Sie jetzt mal genau hinschauen, Herr Matt..... eine Weltkugel! Häuser! Menschen! Schiffe! Windräder! Fabriken
    Alles wird untergehen in 8 Monaten, und diese Münze ist der letzte Beweis!
    IchHatteRechtIchHatteRecht... (Abgang Nihilistin rechts vom Rednerpult)

    AntwortenLöschen
  4. OmfG, Sie haben Recht – das betrifft nicht nur den Euro, sondern die WELT! Aber somit AUCH den Euro. Insofern ist dieser Blogeintrag doch kein völliger Blödsinn.

    AntwortenLöschen