29 Juli 2014

Geklebt und nicht vernäht

„Hey, German Psycho“, sagte ich neulich abends in einer Kiezbar zu German Psycho, „wissen Sie, was er hier …“ – und dabei zeigte ich auf unseren Tischnachbarn, einen bezopften und kurzbehosten Serben aus Frankfurt – „… mir gerade erzählt? Er habe Armani-Anzüge im Schrank, die er seit 25 Jahren nicht mehr rausgeholt hat.“

German Psycho schaute hoch, ohne zu blinzeln. „Sie sind ja auch“, sagte er, „geklebt und nicht vernäht.“
 
Das bringt alles auf den Punkt. Alles.

Und gibt mir Gelegenheit, diesen Blogeintrag mit dem unlängst auf dem Flohmarkt geschossenen Armani-Sakko zu dekorieren. Wahrscheinlich ist es geklebt und nicht vernäht. 

Ich sollte es 25 Jahre lang in den Schrank hängen und nicht mehr rausholen.

1 Kommentar:

  1. Anonym11:24

    Nie würde ich dieses Jackett bei einem Blogger/Fashion-Puzzle Ihrem geschätzten Humor zuschreiben. :-)
    Ich leider ja temporär auch am illusorischen ̶m̶̶a̶̶r̶̶k̶̶e̶̶n̶-Qualitäts-Syndrom (insbesondere in einem Verhökerli-Portal) und befleißige danach korrigeirend die Nähmaschine, aber die Passform dieses Jacketts ist eher der Ärmellänge eines mongolischen Kaftans zuzuschreiben und deshalb amüsiere ich mich jedes Mal köstlich, wenn jemand stolz den Schnäppchen-Namen präsentiert und die Schulterpolster grauslig auf Halb8 sitzen und den In-Haber schmächtiger/nachteiliger erscheinen lassen.
    Nenne es die "passive Körperverletzung" an Designer A...-Z..
    Krönung war ein Prof. der Hannover Mode-Design-Schule, der sich dozierend pfauengleich wichtig-wichtig in den Medien mit zerknitterten und viel zu großem Schulter-Sack-Jackett präsentierte: Peinlichkeit par excellence..., denn solche Details sind keine Trend-Merkmale.
    Vor allem bei Politikern küsst selten der Hosensaum die Schuhe, und normale Bein-Formen werden in Hosen-Überlängen zur gesamt-visuell-gestauchten Körper-Deformation.
    Da sitzt manche Jogging-Hose/Jacke der nicht nur prekären Klischee-Bevölkerung knackiger und passgenau.
    Kleine Änderungen beim Schneider (übrigens nicht meine Zunft) schaffen optische Wunder, wenn man solche Ware trägt.
    Der Schnäppchen-Sieg zählt allemal!
    Ob im Schrank oder als Segel am Mann!
    Geklebt oder gelötet...
    Grüße von Frau P. aus D. an der E.


    AntwortenLöschen