10 Dezember 2012

Und noch eine Sprachnörgelei

Der hochverehrte Hamburger Werbetexterpapst ramses101 wird mich angesichts des heute präsentierten Fundstücks gewiss wieder als „Sprachnörgler“ bezeichnen.

Zuletzt tat er das erst am vergangenen Donnerstagabend, als wir uns im Brandanfang in der Deichstraße unterm unheilvollen Einfluss von Bier, Wein und German Psycho kräftig in die Haare gerieten, wobei das in meinem Fall aus rein anatomischen Gründen eigentlich gar nicht möglich ist.

Jedenfalls muss Sprachnörgler Matt an diesem Infoschild einige Auffälligkeiten konstatieren, ob es  ramses101, dem sanftmütigsten Fehlerdurchgehenlasser seit Konrad Dudens Geburt, nun passt oder nicht. Alles andere wäre grob fahrlässig.

Aus Sicht eines Deutschlehrers nämlich
wären beeindruckende acht Fehler zu markieren, was bei einem lediglich ebenso viele Wörter umfassenden Text eine Superleistung darstellt – und im Grunde nur von einem Schülerpraktikanten aus der Klasse von Frl. Krise zu packen wäre.

Übrigens thematisiere ich an dieser Stelle immer meine aufkeimende Befürchtung, die Dienstleistungsqualität des verantwortlichen Unternehmens könne ein ähnliches Niveau aufweisen wie der
Frontalunfall von Infoschild. In diesem Fall gälte das für den Media Markt in Altona.

Na ja, vielleicht kaufe ich den HD-Fernseher doch lieber bei Conrad. Oder Saturn.

PS: Ja, ich weiß, dass Media Markt und Saturn zur selben Unternehmensgruppe gehören.


Kommentare:

  1. Ach, werter Herr Matt, kaufen Sie doch einfach wo sie wollen. ;-)
    Sie werden sehen, es ist ganz einfach.

    AntwortenLöschen
  2. Sie werden lachen: Das ist eh meine Art.

    AntwortenLöschen
  3. Wobei der Media-Markt (wie man ihn natürlich schreiben müßte) auch gerne Pluralapostrophe verwendet und somit per se... ach... wissen Sie, im Grunde hat doch der Herr Ramses recht: Wir machen das doch nur, weil wir uns besser fühlen wollen. Ja, es gibt Ausnahmen, bei denen die Verständlichkeit leidet, aber im Grunde ist unsere Nörgelei ja nichts anderes als elitäres Gehabe.

    Da zupf ich mir doch mal das Einstecktuch gerade!

    AntwortenLöschen
  4. Na, ich bitte Sie! Bei derartigen Dingen sträuben sich auch mir die Nackenhaare.

    AntwortenLöschen
  5. German Psycho, neben dem zutreffenden elitären Gehabe haben Sie eins noch vergessen: Es ist sehr amüsant, sich über so was aufzuregen.

    ramses101, das wollte ich von Ihnen hören, nichts anderes!

    AntwortenLöschen
  6. Anonym13:45

    Diese amüsante elitäre Nörgelei auf Kosten anderer, sei es Form oder Anrede, finde ich persönlich sehr arrogant.

    AntwortenLöschen
  7. Also bitte: Die anderen haben doch angefangen!

    AntwortenLöschen
  8. Anonym14:04

    Und das berechtigt zu dieser Reaktion?

    AntwortenLöschen
  9. Was genau meinen Sie – dass ich dieses Schild als „Frontalunfall“ bezeichne? Aber hallo!

    AntwortenLöschen
  10. Diese arrogante elitäre Nörgelei auf Kosten anderer, sei es Form oder Anrede, finde ich persönlich sehr amüsant.

    AntwortenLöschen
  11. Ihr Wertesystem erschüttert mich zutiefst.

    AntwortenLöschen
  12. Bei so vielen Fehlern und so wenig Worten (Wörtern?) unterstelle ich mal Absicht. Es geht schlicht nicht, dass man so viel falsch schreib und keiner merkt das. Oder berichtigt das. Oder verhindert die Veröffentlichung. Aber was rege ich mich auf. Ich erquicke mich lieber an deiner Schreibe zu diesen Frontalunfällen. Und außerdem hat der Blogeintrag was noch viel Wertvolleres: Der Link zu Frl. Krise! Wie konnte ich nur vorher ohne...?

    AntwortenLöschen
  13. Nu übertragen Sie Ihre lange Leitung mal nicht auf Ihre Schüler, Frl. Krise! Mich so lange auf eine Reaktion warten lassen: also nee …

    AntwortenLöschen