12 April 2014

Geht’s noch dekadenter?

Gestern Abend war ich zur Partie des FC St. Pauli gegen den 1. FC Kaiserslautern eingeladen, und zwar in ein Separee, wie sie hier in Beerbung der Umgebungstradition die teuren Firmenlounges nennen.

Dabei entblödete ich mich nicht, vor und während des unschön endenden Spiels (2:3 in der siebenundneunzigsten Minute!) Sachen zu essen – zum Beispiel die hier abgebildete Komposition aus Wirsing, Lamm und Schupfnudeln. Begleitet natürlich von sorgsam darauf abgestimmten Getränken.

Könnte ich mich glatt dran gewöhnen, ich willenlos durchgentrifizierter Pseudopaulianer.

Kommentare:

  1. Anonym11:22

    Das Bild wurde allerdings nicht während der Partie, sondern davor geknipst, beim Warmmachen der Spieler.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da oben steht doch „vor und während des Spiels“, Sie Schlaumeierchen.

      Löschen
  2. Bratwurst und ein sorgsam darauf abgestimmtes kaltes Bier, sie willenlos durchgentrifizierter Pseudopaulianer! Alles andere hat mit Fußball nix zu tun.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fischbrötchen geht natürlich auch noch.

      Löschen
  3. Zaphod, das alles wäre doch eindeutig WENIGER dekadent. Und jetzt schauen Sie sich bitte noch mal die Fragestellung in der Überschrift an.

    AntwortenLöschen
  4. Anonym11:46

    Das stimmt, Sie Schlaumeierchen.

    AntwortenLöschen
  5. Tut mir leid dass meine Betze Buben die drei Punkte entführt haben. Ich hab beim 2:2 den Brwoser geschlossen.
    Aber als VIP Gast...das hat schon was. Durfte ich bisher zweimal in der SAP Arena Mannheim erleben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Sie das am Mittwoch in der Allianzarena wiederholen könnten, wäre ich voll versöhnt.

      Löschen
  6. Satz mit X, war wohl nix :-)

    AntwortenLöschen
  7. Dann bin ich jetzt immer noch nicht versöhnt. Ich erwarte Satisfaktion in der nächsten Saison.

    AntwortenLöschen