08 September 2013

Noch eine Bankenkrise


Allmählich wird es richtig unschön. Erst kam heraus, dass unser aller Mails verdachtsunabhängig abgefischt werden können, und jetzt ist auch das Onlinebanking nicht mehr sicher – genauer gesagt: noch nie sicher gewesen. Weil die Softwarehersteller den Geheimdiensten von vorneherein ein Türchen offengelassen haben.

Insgesamt unterhalte ich Geschäftsverbindungen mit vier Banken. Allen vieren habe ich heute ein paar einfache Fragen gemailt, die natürlich verdachtsunabhängig abgefischt worden sein könnten:
Die aktuellen Berichte in der Presse über bewusst eingebaute und somit von Geheimdiensten ohne richterlichen Beschluss nutzbare Sicherheitslücken in der Programmstruktur des Onlinebankings haben mich sehr verunsichert. Bitte beantworten Sie mir daher folgende Fragen: 
1. Ist Ihnen dieses Problem bekannt und wenn ja, seit wann? 
2. Wie schützen Sie ihre Kunden vor dem externen und verdachtsunabhängigen Abschöpfen von Kontodaten durch wen auch immer? 
3. Was unternehmen Sie, um künftig die Sicherheit und Anonymität des Onlinebankings wieder zu garantieren?

Nicht dass ich mir irgendetwas Erhellendes von den Antworten erhoffe. Aber die willigen Vollstrecker sollen sich mit diesen Fragen beschäftigen müssen.

Und jetzt überklebe ich die Kamera meines MacBooks. Skypen wird ja eh überschätzt – und möglicherweise verdachtsunabhängig mitgeschnitten.

Zum Abendessen hatte ich übrigens Mozzarella, falls es jemanden irgendwo auf der Welt interessiert.

Kommentare:

  1. DerStefan09:38

    Verdächtig unverdächtig!

    AntwortenLöschen
  2. Raoul23:35

    iSt das eInE vollfleiSchige avocadohälfTE an HErzhaftem büffelmozzarella mit oliveNöl UNd Traumhaft ausgEReiften BuschtomatEn, OBerhAlb derer siCH frisch gezupfTes basilikUm befiNdet? traumhaft! aber Garniert mit sonnenblumenkernen?

    raoul, i.a. nsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Raul, Sie sollten zum kulinarischen Detektiv umschulen – alles exakt getroffen! Ich verneige mich beeindruckt.

      Löschen
  3. Anonym15:15

    SIE STEHEN UNTER BEOBACHTUNG

    --> Raouls kommentar nochmal genau lesen bitte ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Anonym17:10

    "Zum Abendessen hatte ich übrigens Mozzarella[..]"
    Das wussten wir bereits.

    Ihre NSA

    AntwortenLöschen
  5. Raoul23:51

    Bitte unterlassen Sie diese Täuschungsmanöver! Aufgrund unserer gesammelten Daten (die von Herrn Wagner frecherweise in Form von Blogbeiträgen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden) wissen wir längst, daß er ein solch unstetes Schriftbild genauestens sezieren wird. Wir wundern uns nur über die Sonnenblumenkerne.

    Raoul, im Auftrag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Raoul23:55

      Dieser Kommentar gehört unter die Uhrzeit 15:15. Man hat uns mit der "Antworten"-Funktion ausgetrickst. Auch dem werden wir nachgehen.

      Löschen
    2. Nach Beschaffung einer Enigma-Dechiffriermaschine habe ich Ihre Machenschaften aufgedeckt. Mehr demnächst auf Wikileaks, mein Lieber.

      Löschen