09 Februar 2013

Gescheitert beim Verramschen

Die Trainingsphilosophie von Chris, dem Schlächter, kann man kurz und bündig zusammenfassen. Sie lautet: Zuckerbrot und Peitsche – nur ohne Zuckerbrot.

Sein allsamstägliches Vorgehen beim Fitnesskurs ist der Hauptgrund, weshalb ich über den Schlachthofflohmarkt wankte, als spielte ich in einem George-Romero-Film mit, aber keinen von den Lebendigen.

Die trotz dieser anatomischen Einschränkungen tapfer durchgeführte Suche nach Weinraritäten zum kik-Preis führte zu keinerlei Ergebnissen. Wenn ich also schon nichts zu  kaufen finde, dachte ich mir, dann verkaufe ich wenigstens was.

Also suchte ich zu Hause einen Stapel alter CDs zusammen und radelte ächzend in die Feldstraße zu Ruff Trade Records. Ein graubärtiger Althippie saß dort hinterm Tresen. Ich fragte ihn, ob er mir ein paar CDs abnehmen wolle.

„CDs?“, brummte er und schaute, als hätte ich ihn gefragt, ob er sich vorstellen könne, mit mir nach Tuvalu auszuwandern, „die kannste gleich wieder mitnehmen.“ Und das meinte der Mann auch noch ernst; er wollte nicht mal einen Blick in meine Tasche werfen.

Solche Erlebnisse zeigen überdeutlich, dass die Totenglöckchen für dieses kaum 30-jährige Trägermedium längst bimmeln. Mit Vinyl kann man inzwischen wieder richtig was reißen, aber CDs sind oft nicht mal mehr so viel wert wie ein Ersatzjewelcase, das man für das verkratzte alte kaufen muss, damit die CD überhaupt noch was wert ist.

Ich sitze übrigens auf Tausenden dieser Scheiben. Aber das haben Sie sicher schon geahnt.


Kommentare:

  1. *lach* geht mir nicht anders. aber diese riesige sammlung mit teilweisen echten schätzchen in vinyl umwandeln? der totale wahnsinn! zudem habe ich ein schallplattentrauma... was werden wohl die menschen sagen, die nach unserem ableben diesen haufen plastik entsorgen müssen?

    liebe grüße aus dem nachbarviertel ;)

    jule*

    AntwortenLöschen
  2. Schanze, Neustadt oder Altona?

    AntwortenLöschen
  3. Anonym12:06

    Sie sind zu ungeduldig, Herr Matt! Warten Sie doch einfach noch ein paar, so dreißig, Jahre etwa, dann wird Ihnen Mr. Rough Trade bestimmt ein Vielfaches des heutigen Preises anbieten. Also, ähm... nichts.

    AntwortenLöschen
  4. Habe auch nichts gehört.

    AntwortenLöschen
  5. Herr Sternenschlüssel22:59

    In meinem Rollkoffer hätte ich noch etwas Platz...

    AntwortenLöschen
  6. Herr Sternenschlüssel23:07

    Die Weide habe ich doch schon abgegrast!

    AntwortenLöschen
  7. Anonym08:29

    Somеbοdу necessarily helр to mаκe severеly
    articles I might state. Τhаt is thе first timе I frequented your websіte page anԁ up to now?
    I surprised with the reѕeаrch you made to maκe this
    ρarticular publish іncredible. Fantаstic task!
    Also visit my homepage : Chemietoilette

    AntwortenLöschen
  8. CDs sind wieder voll der Bringer! Hab null Bock mir den Mist anzutun, den Besucher auf Youtube abdudeln und dann geht wieder nix und dann tippen wieder alle und es ist nur nervig. CD an und go with the flow und man konzentriert sich mal wieder aufs gesprochene Wort statt auf doofe lustige Videos ausm Netz.

    AntwortenLöschen
  9. Unterbreiten Sie mir gern ein Angebot für eine En-bloc-Abnahme des Bestandes.

    AntwortenLöschen